Unternehmensvorstellung

Babor

Der Luxus-Kosmetikhersteller aus Aachen hat sich für die Zukunft Ziele gesetzt, um seinen eigenen Anspruch an einen respektvollen Umgang mit der Natur gerecht zu werden.

4 1/2 Treepoint
Babor Logo

Unternehmensbewertung

Generelles

Gibt es einen NachhaltigkeitsberichtUnternehmen innerhalb der EU mit mehr als 500 Mitarbeitern sind verpflichtet, regelmäßige Nachhaltigkeitsberichte zu veröffentlichen. Darin werden die Tätigkeiten, Entwicklungen und Ziele der Organisation für eine nachhaltige Entwicklung dargelegt. Die genannten Standards stellen sicher, dass der Bericht ein Qualitätsmaß einhält. nach dem Standard GRI, DNK oder CSR-RUG? Ja, von 2018 ( 5/5 P )
Hat das Unternehmen Nachhaltigkeits-ZertifikateEs gibt mehrere Gütesiegel bzw. Zertifikate, die international als Nachweis der Einhaltung von bestimmten Nachhaltigkeitskriterien angesehen werden. In Normalfall geht es darum, Messdaten zu sammeln um auf dieser Basis Verbesserungen einzuleiten. Ein Zertifikat bedeutet erst einmal also, dass sich ein Unternehmen in diesem Bereich verbessern will. ? Nein ( 0/5 P )
Gibt es eine:n CSRDer Begriff Corporate Social Responsibility behandelt die gesellschaftliche Verantwortung eines Unternehmens, die über den gesetzlichen Anforderungen hinaus geht. Beauftragte:n oder ein entsprechendes Gremium? Ja ( 5/5 P )
Unterstützt das Unternehmen lokale Projekte? Ja ( 10/10 P )
insgesamt 20/25 Punkten

Soziales

Gibt es aktive Gesundheitsmaßnahmen für die Mitarbeiter? Ja ( 5/5 P )
Wird Diversität begrüßt und gefördert? Ja ( 5/5 P )
Sind die Arbeitszeiten in einem vertretbaren Rahmen? Ja ( 5/5 P )
Wird ein angemessener LohnHierbei orientieren wir uns an die Konventionen der ILO, die international anerkannt wird. gezahlt? Ja ( 5/5 P )
Wird KinderarbeitHierbei orientieren wir uns an die Konventionen der ILO, die international anerkannt wird. in allen Produktionsstätten und bei allen Zulieferern verboten? Ja ( 5/5 P )
Gibt es aktive Maßnahmen zur Transparenz der Lieferkette? Ja ( 5/5 P )
Gibt es aktive Weiterbildungsmöglichkeiten für die Mitarbeiter? Ja ( 5/5 P )
insgesamt 35/35 Punkten

Ökologisches

Wird mindestens 50% der genutzten Energie aller Standorte von erneuerbaren Quellen gespeist? Ja ( 10/10 P )
Wurden die Emissionen im Vergleich zum Vorjahr reduziert? Nein ( 0/5 P )
Wurde die Abfallmenge im Vergleich zum Vorjahr reduziert? Nein ( 0/5 P )
Gibt es Recyclingmaßnahmen? Ja ( 10/10 P )
Gibt es aktive Maßnahmen zur Transparenz nachhaltiger Geschäftspartner? Ja ( 10/10 P )
insgesamt 30/40 Punkten

Gesamtergebnis

85/100 Punkten

4 1/2 Treepoint
Fragen können nur mit „Ja“ oder „Nein“ (bzw. „Unklar“) beantwortet werden. Entsprechend erhält ein Unternehmen immer die volle oder keine Punktzahl. Wenn eine Frage auf Grund von fehlenden Informationen nicht klar beantwortet werden kann, werten wir sie als „Unklar“ mit 0 Punkten. Mehr Informationen darüber wie wir bewerten findest Du hier. Mehr Informationen zu Fachbegriffen findest du in unserem FAQ.

Babor ist ein inhabergeführtes Kosmetikunternehmen aus Aachen und produziert Hautpflegeprodukte im Luxussegment. Das Unternehmen vertreibt seine Produkte ausschließlich über kooperierende Babor-Kosmetikinstitute, Wellness-Hotesl, SPAs und in seinem eigenen Onlineshop. Gegründet wurde das Unternehmen mit dem Ziel, „biomedizinische Naturkosmetik“ herzustellen. Entsprechend liegt der respektvolle Umgang mit der Natur nahe.

Babor hat sich bezüglich Nachhaltigkeit einiges vorgenommen. Mit Abwasserreinigung, Mülltrennung, sparsamer Verpackung und Elektromobilität haben sie schon einiges erreicht. Bezüglich Mikroplastik-freien Rezepturen steht es jedoch noch am Anfang. Nach eigenen Angaben ist ihr Ziel im Zuge eines Relaunches bestehende Rezepturen bis 2023 auf Alternativen umzustellen. Alle neuen Rezepturen werden frei von Mikroplastikpartikeln und synthetischen Polymeren entwickelt.

  • 1955 Der Chemiker Michael Babor patentiert den Wirkstoff HY-Öl: eine Wasser-Öl-Emulsion, die die Basis für die „hydrophile Naturkosmetik“ von Babor bilden soll.
  • 1956 gründet Babor sein Unternehmen in Köln
    1962 übernimmt die Familie Vossen 90 % der Anteile.
  • 1977 wird der Firmensitz nach Aachen verlegt.
  • Ab 1982 werden mehrere Auslandsgründungen vorgenommen: USA, Belgien, Österreich, Kanada, Asien, Niederlande, Schweiz, Griechenland, Großbritannien.
  • 1988 wird eine Mitarbeiter-Beteiligungs-Gesellschaft gegründet

Quelle: https://de.babor.com/20/service/babor/about/ber-babor und https://de.wikipedia.org/wiki/Babor