Unternehmensvorstellung

Haglöfs

Die Vision des schwedischen Outdoor-Herstellers Haglöfs ist es, die Nummer 1 „responsible perfomance outdoor brand“ zu werden. Seit 2019 hat das Unternehmen einen CSR-Manager und versucht erfolgreich, diesem Anspruch gerecht zu werden. Mit der Diversität im Management könnte es sich noch verbessern.

4 Treepoints
Haglöfs Logo

Unternehmensbewertung

Generelles

Gibt es einen NachhaltigkeitsberichtUnternehmen innerhalb der EU mit mehr als 500 Mitarbeitern sind verpflichtet, regelmäßige Nachhaltigkeitsberichte zu veröffentlichen. Darin werden die Tätigkeiten, Entwicklungen und Ziele der Organisation für eine nachhaltige Entwicklung dargelegt. Die genannten Standards stellen sicher, dass der Bericht ein Qualitätsmaß einhält. nach dem Standard GRI, DNK oder CSR-RUG? Ja, aber ohne Standard ( 0/10 P )
Hat das Unternehmen Nachhaltigkeits-ZertifikateEs gibt mehrere Gütesiegel bzw. Zertifikate, die international als Nachweis der Einhaltung von bestimmten Nachhaltigkeitskriterien angesehen werden. In Normalfall geht es darum, Messdaten zu sammeln um auf dieser Basis Verbesserungen einzuleiten. Ein Zertifikat bedeutet erst einmal also, dass sich ein Unternehmen in diesem Bereich verbessern will. ? Unklar ( 0/5 P )
Gibt es eine:n CSRDer Begriff Corporate Social Responsibility behandelt die gesellschaftliche Verantwortung eines Unternehmens, die über den gesetzlichen Anforderungen hinaus geht. Beauftragte:n oder ein entsprechendes Gremium? Ja ( 5/5 P )
Unterstützt das Unternehmen lokale Projekte? Ja ( 10/10 P )
insgesamt 15/30 Punkten

Soziales

Gibt es aktive Gesundheitsmaßnahmen für die Mitarbeiter? Ja ( 5/5 P )
Wird Diversität begrüßt und gefördert? Unklar ( 0/5 P )
Sind die Arbeitszeiten in einem vertretbaren Rahmen? Ja ( 5/5 P )
Wird ein angemessener LohnHierbei orientieren wir uns an die Konventionen der ILO, die international anerkannt wird. gezahlt? Ja ( 5/5 P )
Wird KinderarbeitHierbei orientieren wir uns an die Konventionen der ILO, die international anerkannt wird. in allen Produktionsstätten und bei allen Zulieferern verboten? Ja ( 5/5 P )
Gibt es aktive Maßnahmen zur Transparenz der Lieferkette? Ja ( 5/5 P )
Gibt es aktive Weiterbildungsmöglichkeiten für die Mitarbeiter? Ja ( 5/5 P )
insgesamt 30/35 Punkten

Eine Frage, die auf Grund von fehlenden Informationen nicht klar beantwortet werden kann, werten wir sie als „Unklar“ mit 0 Punkten.

Ökologisches

Wird mindestens 50% der genutzten Energie aller Standorte von erneuerbaren Quellen gespeist? Ja ( 10/10 P )
Wurden die Emissionen im Vergleich zum Vorjahr reduziert? Nein ( 0/5 P )
Wurde die Abfallmenge im Vergleich zum Vorjahr reduziert? Ja ( 5/5 P )
Gibt es Recyclingmaßnahmen? Ja ( 10/10 P )
Gibt es aktive Maßnahmen zur Transparenz nachhaltiger Geschäftspartner? Ja ( 5/5 P )
insgesamt 30/35 Punkten

Gesamtergebnis

75/100 Punkten

4 Treepoints

Fragen können nur mit „Ja“ oder „Nein“ (bzw. „Unklar“) beantwortet werden. Entsprechend erhält ein Unternehmen immer die volle oder keine Punktzahl. Wenn eine Frage auf Grund von fehlenden Informationen nicht klar beantwortet werden kann, werten wir sie als „Unklar“ mit 0 Punkten.
Mehr Informationen darüber wie wir bewerten findest Du hier. Mehr Informationen zu Fachbegriffen findest du in unserem FAQ.
Da das hier vorgestellte Unternehmen 100-500 Mitarbeiter hat, gelten andere Auflagen und Bedingungen – entsprechend weicht die Gewichtung einiger Fragen ab von der üblichen Wertung. Mehr Informationen findest du auf unserer Bewertungsseite.

Haglöfs ist 1914 von Wiktor Haglöf, einem Tischler von Beruf, gegründet worden mit dem Ziel, einen Rucksack zu entwickeln, der allen Wetterkapriolen trotzen kann. Und davon gab und gibt es reichlich im wilden Schweden. Sein Vater war Förster, und sein Sohn wollte allen Menschen, die damals noch unfreiwillig den Elementen der Natur ausgesetzt wurden, zuverlässiges Material an die Hand geben. Verlässlichkeit, Funktionalität und Qualität sind Werte, die Haglöfs sehr wichtig sind. Obwohl sie mit 257 Mitarbeitern nicht verpflichtet sind, einen Nachhaltigkeitsbericht zu verfassen, tun sie das dennoch seit 6 Jahren. Bemerkenswert war Häglofs Aktion zum „Black Friday“ im November 2019, wo sie die Website „schlossen“ und in den Stores die Preise verdoppelten, um als „Green Friday“ ein Zeichen zu setzen für mehr Nachhaltigkeit. Alle Mehreinnahmen wurden an die schwedische Gesellschaft für Naturschutz gespendet. 100% der verwendeten Baumwolle ist ökologisch, 100% der Daunen sind „Responsible Down“-zertifiziert.  In der Herbst-/Wintersaison 2019/2020 waren 75% aller Produkte bluesign-zertifiziert, was einen hohen Standard an sozialen und ökologischen Herstellungsbedingungen bedeutet.  95% der Produkte enthalten keine PFC-Imprägnierung mehr. Verbesserungsbedarf besteht in der Diversität der Unternehmensführung: obwohl mehr als die Hälfte der Mitarbeiter Frauen sind, stellen sie nur etwa 1/3 des mittleren Managements, und nicht eine Frau ist in der Unternehmensleitung vertreten.

  • 1914 in Torsang, Schweden gegründet
  • Zunächst ausschließlich Produktion von Rucksäcken
  • Bis 1980er Jahre nur Vertrieb in Schweden
  •  Mittlerweile Vertriebstöchter in Finnland, Norwegen, Dänemark, UK und Deutschland
  • 2001 Kauf von Haglöfs durch Private Equity Firma Ratos AB
  • seit 2010 100% Tochter des japanischen Unternehmens ASICS
  • 2019 etwa 70 Mio € Umsatz und 257 Mitarbeiter

Quelle: https://www.haglofs.com/de/de-de/about-haglofs/, https://www.haglofs.com/on/demandware.static/-/Sites-haglofs-eu-Library/default/sustainability-report//Haglofs_Sustainability_Report_2019.pdf, https://de.wikipedia.org/wiki/Hagl%C3%B6fs